Einzelberatung

 

Menschliche Sexualität ist nicht selbstverständlich. Sie wird auch gelernt.
So wird sie einerseits bestimmt durch gesellschaftliche Erwartungen, Regeln und Konventionen, andererseits durch sehr persönliche und individuelle körperlich-seelische Erfahrungs- bzw. Entwicklungsschritte.

 

Während meiner Einzelberatung in meiner Praxis bei Frankfurt möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Sexualität zu diskutieren und selbst zu reflektieren.

Denn wenn die eigene Sexualität als unbefriedigend, kompliziert oder konflikthaft erlebt wird, dann hängt das in vielen Fällen mit Grenzen des sexuellen Wissens und des eigenen Körperlernens zusammen.


Darum sind Störungen der sexuellen Erregungsfunktion, wie:


• vorzeitiger oder verzögerter Samenerguss (Ejaculatio praecox bzw. retardata)
• Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie)
• Vaginismus (Scheidenkrampf)
• Anorgasmie (ausbleibender Orgasmus bei der Frau)
• Anejakulation (ausbleibender Orgasmus/Samenerguss beim Mann)
• Erektionsprobleme


oft auf Einschränkungen oder Begrenzungen dieser individuellen Entwicklungsprozesse zurückzuführen.


Während meiner Einzelberatung können aber auch Themen wie


• Störungen des sexuellen Begehrens (sexuelle Lustlosigkeit)
• dranghafte Sexualität ("Sexsucht", "Internetpornosucht")
• Probleme mit sexuellen Anziehungscodes (Fetischismus etc.)
• des Erlebens der Geschlechtsidentität


besprochen werden.


Diese sexuellen Probleme können im Rahmen einer Einzelberatung in meiner Praxis bei Frankfurt behandelt werden. Die Beratung selbst ist ein persönlicher Entwicklungs- und Lernprozess, den ich anleite und begleite. Zunächst findet eine Sexualanamnese statt, die Ihre persönlichen Lebensumstände festhält.

Im Anschluss praktiziere ich im Gegensatz zu vielen anderen Kollegen eher einen pragmatischen, auf die Zukunft bezogenen Ansatz.

Die Vergangenheit aufzuarbeiten, ist in der Tat ein wichtiger Bestandteil meiner Sexualberatung / -therapie, allerdings können Erfolge erst durch Veränderungen im Jetzt und Heute erzielt werden. Deshalb liegt mein Schwerpunkt auf praktische, neue Methoden, die immer individuell auf die Person oder das Paar abgestimmt wird. Ein Methode könnte z.B. ein Coaching sein oder ggf. Körperarbeit.
 

 

Einzelberatung von Männern

                               

Der Großteil meiner Klienten sind männlich.

Sie kommen mit ganz unterschiedlichen Themen zu mir: z.B.


Wie kann ich meinen "Mann stehen", wenn meine Freundin beim Sex mir Druck macht?

 

Wie gehe ich mit Erektionsstörungen oder vorzeitigen Samenerguss um?


Sexuelle Identität


Coming-out im 2. Lebensabschnitt


Heimliche Homo-und Bisexualität


Hilfe mein Sohn ist schwul!


Umgang mit bestimmten sexuellen Vorlieben (Sadomasochismus, Fetische, etc.)

 

Speziell wird von mir auch eine „Junge-Männer-Sprechstunde“ (von 16 bis 26 Jahren) angeboten mit Themen wie "Erste Liebe", Sexualität, Entscheidungen treffen, Ablöse von den Eltern, Berufswahl u.a.

Hier gelten vergünstigte Gebühren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Stefan Leschner - Sexualtherapie und Sexualberatung bei Frankfurt